Durch die Nutzung dieser Webseite stimme ich der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier.

08.06.2016

EDI bei SPAR

Der Weg von SPAR zu mehr Energieeffizienz

Spar_Logo

Mit EDI wird SPAR Österreich nicht nur den Anforderungen des Energieeffizienzgesetzes gerecht. Der Elektronische Datenaustausch ermöglicht einen Überblick über alle Verbrauchsdaten, die die Basis für zukünftige energiesparende Maßnahmen bilden.

Im Zuge der ISO 50001-Zertifizierung und anlässlich der Klimakonferenz in Paris hat sich SPAR bis 2050 ambitionierte Ziele für mehr Energieeffizienz gesetzt und verfolgt diese systematisch mit der Implementierung eines Energiemanagementsystems. Ein wesentlicher Teil davon sind konkrete Einsparungsziele, die SPAR mit verschiedensten Maßnahmen erreichen will. Dies ebenso vor dem Hintergrund des Energieeffizienzgesetzes (EEffG), das bis 2020 u.a. eine Verbesserung der Energieeffizienz um 20 % zum Ziel hat.

Eine dieser Maßnahmen ist der Elektronische Datenaustausch (EDI) von Stromrechnungen und den dazugehörigen Verbrauchsdaten. Durch eine Kooperation zwischen EDITEL und der E-Wirtschaft (EDA) sind nun sämtliche Energie-Versorger Österreichs über die EDI-Plattform eXite® erreichbar. In der Praxis gehen somit Stromrechnungen völlig automatisiert als ebUtilities-Invoice (der XML-Standard der österreichischen Energiewirtschaft für den Austausch von Rechnungen) über eXite® an SPAR. Derzeit bezieht SPAR auf diesem Wege die Verbrauchsdaten von rund 1.500 Spar-Filialen über unterschiedliche Energie-Versorger. Neben der Digitalisierung des Rechnungseingangs können nun Energieverbräuche und etwaige –optimierungen filialgenau ermittelt werden.

Der Elektronische Datenaustausch ermöglicht uns nicht nur eine gesetzeskonforme Umsetzung des Energieeffizienzgesetzes, sondern bietet durch den Zugriff auf sämtliche Verbrauchsdaten viel Potenzial für weitere energiesparende Maßnahmen.

DI Franz Hölzl, Leiter Nachhaltigkeit bei SPAR

 

In Kürze

  • EDITEL stellt Anbindung an das Daten-Netz der E-Wirtschaft (EDA) zur Verfügung
  • SPAR empfängt über eXite® sämtliche Stromrechnungen (im Rechnungsformat ebUtilities) und Verbrauchsmeldungen
  • Umsetzung gemäß Energieeffizienzgesetz (EEffG)
  • EEinsparungsvorgaben werden messbar gemacht
  • Prozessoptimierung durch elektronische Rechnung

 

Das Energieeffizienzgesetz (EEffG)

Das in Österreich mit 1.1.2015 in Kraft getretene Energieeffizienzgesetz (EEffG) soll gemäß dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) bis zum Jahr 2020 die Energieeffizienz in Österreich um 20 Prozent steigern. Große Unternehmen werden über das EEffG verpflichtet, ein Managementsystem zu implementieren oder alle vier Jahre ein Energieaudit durchzuführen.

Über SPAR

1954 von Hans F. Reisch gemeinsam mit 100 selbstständigen Kaufleuten in Tirol gegründet, ist SPAR heute in ganz Österreich tätig und noch immer ein zu 100 Prozent privates österreichisches Unternehmen. An nunmehr über 3.000 Standorten im In- und Ausland erzielte der Spar Österreich-Konzern einen Gesamtverkaufsumsatz von 13,18 Mrd. Euro und beschäftigt fast 75.000 Menschen. In der Sparte Lebensmittelhandel erreichte SPAR mit 1.615 Standorten in Österreich 2015 erstmals einen Umsatz von über sechs Mrd. Euro.