Durch die Nutzung dieser Webseite stimme ich der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier.

IGEFA GmbH & Co. KG

Korrekte Artikelstammdaten und Warnhinweise

Das Unternehmen

Als europaweit führende Fachgroßhandelsgruppe versorgt die IGEFA gewerbliche und institutionelle Großverbraucher mit hochwertigen Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Reinigung und Hygiene, Pflegebedarf und medizinische Hilfsmittel, Hotelkosmetik, Arbeitsschutzausrüstung, Einwegverpackungen und Gastronomiebedarf sowie Büro- und Geschäftsausstattung. Die IGEFA ist ein Verbund familiengeführter Unternehmen, der seit über vier Jahrzehnten am Markt erfolgreich tätig ist.

Die Situation

Vom Coffee-to-go-Becher über die Reinigungschemie bis hin zur persönlichen Schutzausrüstung – als Vollausstatter für Facility Services beliefert die IGEFA in 23 europäischen Ländern namhafte Unternehmen aus dem Facility Management. Die große Herausforderung im Logistikprozess der IGEFA besteht vor allem in der häufigen Änderung von Artikelstammdaten, da durch die jeweils spezifischen Anforderungen der Kunden auch immer wieder unterschiedliche Produkte benötigt werden. Vor allem dann, wenn neue Projekte hinzukommen. Dies erforderte für IGEFA eine Optimierung des Logistikprozesses, die mit dem Einsatz von EDI erzielt werden sollte.

Dank EDI kann unsere Auftragserfassung nun automatisiert und völlig fehlerfrei abgewickelt werden, wodurch die Effizienz des gesamten Logistikprozesses gesteigert wird

Oliver Raddatz, Teamleiter EDI

Die Lösung

Elektronischer Datenaustausch (kurz EDI) ermöglicht IGEFA den Austausch von Artikelstammdaten durch den Zugriff auf den elektronischen Preis-Katalog (PRICAT). Damit entfällt eine manuelle Artikelpflege, da mit Hilfe von EDI ein automatisiertes Update des PRICAT erfolgt – Änderungen am Produkt wie etwas Preise oder mögliche Auslistungen werden in Echtzeit eingespielt. Die permanente Übermittlung von Stammdaten wirkt sich auch positiv auf die Datenqualität der Bestellungen (ORDERS) aus. Als nächsten Schritt setzt IGEFA nun auch in anderen Bereichen auf die Unterstützung von EDI. So wird zum Beispiel gerade die Übermittlung eines Links zur Darstellung von Bildern zum entsprechenden Artikel im PRICAT umgesetzt.

Weiters ist die Einbettung eines Links zum Aufruf von Warnhinweisen und Gebrauchsanweisungen für Reinigungsmittel geplant. Die Korrektheit dieser Daten ist entscheidend, um die richtige Verwendung durch die Mitarbeiter zu gewährleisten und Flächenschäden oder gar eine Gesundheitsgefährdung zu verhindern. Der gesamte Datentransfer läuft, so wie auch beim Bestellprozess, über die EDI-Plattform eXite® der EDITEL, die ein enormes Potenzial für die Optimierung verschiedenster Prozesse im Facility Management bietet.

  • EDI-Kommunikation via eXite®
  • Umgesetzte Prozesse
    • Artikelstammdaten (PRICAT)
    • Bestellungen (ORDERS)
    • Lieferscheine (DESADV)
  • EDI-Integration
  • Consulting
  • Optimierung des gesamten Beschaffungsprozesses
  • Korrekte und aktuelle Artikelstammdaten
  • Zentralisierte Verwaltung
  • Zeit- und Kostenreduktion
  • Hohe Datenqualität und Transparenz
  • Einfache Anbindung von Geschäftspartnern, auch international
  • Fehlerminimierung (manuelle Datenerfassung entfällt)
  • Nutzung der EDI-Plattform eXite® für individuelle Lösungen im Facility Management