Durch die Nutzung dieser Webseite stimme ich der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier.

Roche Diagnostics

Roche Diagnostics GmbH

Automatisierte Rechnungslegungsprozesse für Pharmabranche


Das Unternehmen

Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist eines der führenden Unternehmen im forschungsorientierten Gesundheitswesen. Es vereint die Stärken der beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics und entwickelt als weltweit größtes Biotech-Unternehmen differenzierte Medikamente für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Neurowissenschaften. Roche ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von Produkten der In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement. Medikamente und Diagnostika, die Gesundheit, Lebensqualität und Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern, sind Ziel der Personalisierten Medizin, eines zentralen strategischen Ansatzes von Roche. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1896 hat Roche über einen Zeitraum von mehr als hundert Jahren wichtige Beiträge zur Gesundheit in der Welt geleistet. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen 24 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Chemotherapeutika.

Die Roche-Gruppe beschäftigte 2014 weltweit über 88 500 Mitarbeitende, investierte 8,9 Milliarden Schweizer Franken in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von 47,5 Milliarden Schweizer Franken. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan.

Roche in Österreich
Roche zählt in Österreich zu den führenden Anbietern von Arzneimitteln sowie Produkten der In-vitro-Diagnostik und ist mit rund 400 Mitarbeitenden und zwei eigenständigen Gesellschaften in Wien (Vertriebsstandort Pharma und Diagnostics) vertreten. Roche ist landesweit klare Nummer eins am Krankenhausmarkt, bei Krebsmedikamenten sowie am In-vitro-Diagnostik Gesamtmarkt. Das Unternehmen feierte 2007 sein 100-jähriges Bestehen in Österreich.

Weitere Informationen über die beiden Niederlassungen finden sich im Internet unter http://www.roche.at

Die Herausforderung

Als Zulieferer für zahlreiche Bundesdienststellen wie beispielsweise Militärspitäler, ist auch Roche Diagnostics seit 01.Jänner 2014 verpflichtet, Rechnungen in elektronischer Form und im vorgegebenen ebInterface-Format an den Bund zu senden. Bei der Umsetzung der neuen Bundvorgaben war es Roche Diagnostics wichtig eine Lösung zu finden, die nahtlos in die bestehende SAP-Umgebung implementiert werden kann und keiner zusätzlichen Schnittstellen bedarf.

Die Kombination zwischen SAP-Kompetenz und genauem Verständnis der Bund-Anforderungen auf Seiten der EDITEL hat die Abwicklung des Projektes erheblich erleichtert. Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit, der hohen Professionalität des EDITEL Teams und vor allem mit dem Ergebnis!

 

Ernst Linschinger, Senior Project Manager

Die Lösung

Mit der e-Invoice Lösung der EDITEL konnten diese Anforderungen optimal abgedeckt werden. Dazu wurde zunächst die SAP-Umgebung des Unternehmens analysiert und mit den Anforderungen des Bundes abgeglichen, um eine korrekte Adaptierung des Roche-Inhouse Datenformats zu gewährleisten. Dem folgten die Implementierung der Lösung, das Testen und Einspielen in das Testsystem des Bundes und schließlich die erfolgreiche Liveschaltung.

Das Ergebnis

Nahezu 100 Prozent der eingereichten elektronischen Rechnungen an den Bund wurden als korrekt übernommen. Roche Diagnostics konnte damit die Fakturierung an den Bund nicht nur erfolgreich, sondern ohne zusätzliche Schnittstellen und mit weiterhin nur einer Anbindung an eXite® umsetzen. Die enge Kooperation und Abstimmung zwischen EDITEL und Roche Diagnostics während des gesamten Projekts hat zudem eine zügige und effiziente Abwicklung ermöglicht.

  • EDI-Kommunikation via eXite®
  • e-Invoice (Rechnungen an den Bund)
    • Konvertierservice
    • Prozessberatung bei der Vermittlung und Umsetzung der Bund-Anforderungen
  • Schnelle und effiziente Erfüllung der Bund-Anforderungen
  • Automatisierte Übermittlung über die EDI-Plattform eXite®
  • Weiterhin nur eine SAP-Schnittstelle für alle Partner
  • Status-Benachrichtigungen direkt an zuständige Abteilungen
  • Prozessberatung durch EDITEL während des gesamten Projektes