+ 43/1/505 86 02 -0
TECH-SUPPORT -888
EDI-BERATUNG -850

EDI im Bereich Government

EDI im E-Government. Von ebInterface bis XRechnung schreitet die Digitalisierung beim Bund voran.

Der Begriff „E-Government“ (electronic government) steht heute als Synonym für eine moderne und effiziente Verwaltung. Auf EU-Ebene ist das Ziel von E-Government, öffentliche Dienste und demokratische Prozesse durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien zu verbessern und die Gestaltung und Durchführung staatlicher Politik zu erleichtern.

Kosten sparen durch standardisierte Prozesse

Durch den Einsatz neuer Technologien sollen Behörden einfacher erreicht und Dienstleistungen effizienter in Anspruch genommen werden können. Zurzeit betrifft dies vor allem Hersteller und Lieferanten, die künftig Rechnungen nur mehr digital in einem bestimmten Format übermitteln dürfen. Je nach Land sind unterschiedliche Vorgehensweisen und Datenformate definiert. In Österreich ebInterface, in Deutschland die XRechnung. Weitere Länder wie Italien oder Kroatien sind ebenfalls mitten in der Umsetzung.

Vorteile durch EDI

Unternehmen, die bereits Elektronischen Datenaustausch (kurz EDI) nutzen, können einfach eine weitere Schnittstelle zum Bund implementieren. EDITEL hat dazu eine automatisierte Übermittlung von e-Rechnungen an den Bund wie auch an die BBG über das EDI-Service eXite® realisiert. Dies hat auch den Vorteil, dass die vom Gesetzgeber geforderte Archivierung der Daten ebenfalls automatisiert abgewickelt werden kann. Für kleinere nicht EDI-fähige Betriebe stehen je nach Anzahl der monatlichen Rechnungen für die Übermittlung an den Bund wahlweise ein Webformular, der manuelle Upload der XML-Datei sowie die automatisierte Übermittlung per Webservice zur Verfügung. Für Unternehmen, die das geforderte ebInterface/XML Format nicht selbst erstellen, bietet EDITEL zusätzlich ein Konvertierungsservice an (GS1 EANCOM/EDIFACT, CSV, I-DOC, …). Als offizieller Partner der WKÖ unterstützt EDITEL darüber hinaus mit umfassender Beratung bei der Vorbereitung und Umsetzung von e-Rechnungen an den Bund. Darüber hinaus ergeben sich viele weitere Vorteile:

  • Kürzere Bearbeitungs- und Durchlaufzeit
    • Konzentration auf das Kerngeschäft und schlankere Prozesse durch automatisierte Anlieferung der Rechnung über das eXite®-Portal.
  • Reduktion der Manipulations- und Versandkosten
    • Kuvertierung, Frankierung, Aufgabe des Briefes bei der Post, Papier, Kuverts, Portogebühren
  • Reduktion von Medienbrüchen
    • Fehlerminimierung
  • Positiver Effekt auf die Umwelt
    • weniger Papierverbrauch, geringerer Transportaufwand

Elektronische Rechnungs-Standards in Europa

  • Österreich: ebInterface
  • Deutschland: XRechnung, ZUGFeRD
  • Schweiz: ZUGFeRCH
  • Italien:  FatturaPA
  • Frankreich: Factur-X
  • Spanien: FACTURAe
  • Schweden: Svefaktura
  • Portugal: SaftPT
  • Ungarn: System NAV

Institutionen des öffentlichen Bereichs nutzen EDITEL Dienstleistungen

Icon: arrow-left
Icon: arrow-right
Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser, um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können