+ 43/1/505 86 02 -0
TECH-SUPPORT -888
EDI-BERATUNG -850
TERMINVEREINBARUNG

Interview mit IT-Leiter von Raben BEXity

Raben BEXity Inzersdorf

„Am Ende des Tages zählt die Kundenzufriedenheit …“

Seit 2020, als EDITEL für die Raben BEXity GmbH die Migration des gesamten EDI-Systems aus dem ehemaligen ÖBB-Umfeld erfolgreich durchführte, hat sich einiges getan: Neben der Sicherstellung des laufenden EDI-Betriebs mit rund 5.000 bis 20.000 EDI-Nachrichten täglich, wickelt EDITEL als EDI-Dienstleister für Raben BEXity jährlich zusätzlich 15 bis 20 neue Kundenanbindungen ab. Dahinter stecken oft engmaschige und zeitkritische Abstimmungsprozesse, bei denen eine vertrauensvolle und reibungslose Zusammenarbeit essenziell ist. Warum diese aus Sicht unseres Kunden so gut funktioniert und wo die größten Herausforderungen im EDI-Bereich liegen, berichtet Robert Blum, IT-Leiter der Raben BEXity GmbH in folgendem Interview:

Robert Blum, IT-Leiter, Raben BEXity GmbH

Was hat sich seit der Migration vor zwei Jahren im laufenden EDI-Betrieb getan und welche Herausforderungen gab es?

Unser Fokus liegt darin, unseren Kunden immer das Beste zu bieten. Das heißt rund um EDI nichts anderes, als stets zeitnahe Umsetzungen und korrekte Implementierungen zu garantieren. Als Beauftragender ist mir bewusst, dass wir hier durchaus oft Stress weitergeben, aber die Kurzfristigkeit ist bei uns immer die größte Herausforderung. Bis dato haben wir jedoch alles immer im vorgegebenen Zeitrahmen geschafft und ich kann mich nicht erinnern, dass wir einem Kunden einmal sagen mussten „geht leider nicht!“. Somit: Top-Job seitens EDITEL!

In welchen Geschäftsfeldern ist EDI in Ihrem Unternehmen besonders essenziell und warum?

Ich sehe das bei uns weniger in Geschäftsfeldern – EDI macht dort Sinn, wo es „Masse“ gibt, also etwa bei High-End- oder Großkunden, die qualitativ anders versorgt werden müssen indem sie beispielsweise Rückmeldungen zu den einzelnen Aufträgen erhalten.

Gibt es bei Raben BEXity noch weitere Bereiche, in denen Sie Potenzial für EDI sehen?

Ja, aber das ist ein lebendes Konstrukt. Wir sind sehr stark auf EDI fokussiert und arbeiten damit auch bereits im mittleren und unteren Kundensegment, weil wir damit wesentlich effizienter sind.

Wo liegen die Schwerpunkte in der Zusammenarbeit mit EDITEL?

Unsere Zusammenarbeit beruht auf einem klaren Konzept: Wir bestimmen die Inhalte und EDITEL macht die Technik im Hintergrund. Damit ist klar, wo der jeweilige Fokus liegt und das hat in den letzten beiden Jahren bestens funktioniert.

Welche Teams von Raben BEXity sind in Kontakt mit EDITEL?

Wir sind hier relativ schlank aufgestellt, somit gibt es genau eine verantwortliche Person für Schnittstellen, die sich jedoch umfänglich und ausschließlich um diese kümmert.

Wie läuft die Zusammenarbeit mit EDITEL bzw. wie empfinden Sie die Kompetenz und Betreuung seitens EDITEL?

Die Zusammenarbeit ist einwandfrei und erfolgt auf sehr hohem Niveau. Dass man diverse Abstimmungsthemen hat, liegt in der Natur der Sache – sofern das Business läuft, sind das jedoch Peanuts. Für mich zählt am Ende des Tages vor allem die Kundenzufriedenheit.

Gibt es Verbesserungswünsche?

Nein, denn das Gebotene ist auch das Abgesprochene, somit gibt es hier kein Thema.

Gäbe es bei Raben BEXity kein EDI mehr, dann …

… würden wir nichts mehr transportieren – das ist definitiv so. Wir könnten keine Transporte durchführen, ohne mit Elektronischem Datenaustausch zu arbeiten, da 75% unserer Aufträge darauf basieren und dabei auch viele Subsysteme angeschlossen sind. Ein Beispiel dazu: Damit eine Partnerfirma ihren Kunden Auskunft zur Sendung geben kann, ist diese abhängig von den Rückmeldungen ihrer Spediteure. Das heißt, wenn wir nicht rückmelden können, gibt es beim Endkunden auch keine Auskunft zur Sendung. Genau deshalb ist EDI für eine Logistik, wie wir sie betreiben, einfach nicht mehr wegzudenken.

Wo sehen Sie die größten Vorteile an der Technologie EDI im Allgemeinen?

Es sorgt für mehr Geschwindigkeit und schafft damit Ressourcen. Wir versuchen am Markt stets den besten Preis zur besten Leistung zu stellen – EDI hilft uns dabei, dies zu ermöglichen.

Welche Ziele/Strategien im Allgemeinen verfolgt Raben BEXity hinsichtlich Digitalisierung?

Wir sind bereits sehr hoch digitalisiert, sind jedoch dabei immer auch vom Digitalisierungsgrad und Anforderungen unseres Umfelds abhängig.

Mit welcher Stadt in Europa würden Sie die Zusammenarbeit mit EDITEL vergleichen?

Mit Wien. Eine Stadt, die in allen Rankings immer als die lebenswerteste und qualitativ hochwertigste Stadt genannt wird, aber deren Einwohner doch auch manchmal „rumgranteln“. 😉

Über die Raben BEXity GmbH

Logo Raben BEXity Die Raben BEXity GmbH ist als Teil der internationalen Raben Group führender Logistikspezialist für Stückgut, Charter und Warehouse in Österreich. Das Unternehmen verfügt hierzulande über 15 Standorte, beschäftigt 650 Mitarbeitende und bringt täglich über 10.000 Sendungen ans Ziel. Ein hoher Schienenanteil ermöglicht schadstoffarme Transporte und nachhaltige Lösungen.

Symbolfoto copyright Raben BEXity GmbH
Logo baytronic copyright Raben BEXity GmbH

Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser, um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können