+ 43/1/505 86 02 -0
TECH-SUPPORT -888
EDI-BERATUNG -850
TERMINVEREINBARUNG

Digitalisierung wird gefördert

Digitalisierung gefördert - Geld sparen, investieren und wachsen

Wir sind die Digitalisierungs-Profis bei Supply Chain Prozessen

EDITEL ist der Expertenratgeber, wenn es um nachhaltige Digitalisierungsprozesse der Supply Chain geht. Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist gefragter denn je und einfache Lösungen dazu ebenso.

Wir von EDITEL durchleuchten interne Abläufe, optimieren die Prozesse vom Auftraggeber und kennen ebenso die Abläufe der Geschäftspartner. Egal, ob es sich um einen großen Konzern, KMU oder um ein Startup handelt. Egal, ob eine durchgängige Automatisierung angestrebt wird oder lediglich eine Anbindung zu einem Geschäftspartner vonnötigen ist. EDITEL bietet individuelle Lösungen an. Sei es eine einfache Anbindung mittels Web-EDI oder der Umstieg von Web-EDI zu einer integrierten EDI Lösung. Eine weitere Möglichkeit ist die EDI Intergration – wenn man sein ERP-System erneuert und die EDI-Abwicklungen gleich darin integriert. Die Digitalisierung von Prozessen bedeutet Einsparungen von Zeit, Kosten und Mitarbeiterressourcen. Für jedes Unternehmen ist vor allem eine nachhaltige Prozessoptimierung erstrebenswert.

Nachhaltig bedeutet u.a. keine Papierdokumente mehr. Dank EDI-Dienstleister EDITEL sind unzählige Unternehmen mittels Elektronischem Datenaustausch (EDI) permanent an ihre Geschäftspartner angebunden. Die überzeugten Anhänger des klimaschonenden EDI-Trends werden erfreulicherweise immer mehr. Auf der Kundenliste von EDITEL stehen auch immer mehr andere „grüne Unternehmen“, die für ihre nachhaltige Strategie die Vorteile von EDI für sich erkannt haben. Unsere EDI-Experten kennen sich ausgezeichnet in der Branche und am Markt aus und haben das nötige Know-how in der Digitalisierung von Supply Chain Prozessen.

51 Euro Ersparnis pro Purchase-2-Pay-Prozess

Allerdings ist auch weiterhin die ökonomische Komponente bei der Prozessautomatisierung ein gewichtiges Argument: Laut internationalen Berechnungen kann bei einem Purchase-2-Pay-Prozess – also von der Erstellung einer Bestellung bis zum Lieferschein und dem Zahlungsaviso – durch die Umstellung auf Elektronischen Datenaustausch bis zu 51 Euro gespart werden. Womit EDI nicht nur nachhaltig gut für die Umwelt ist, sondern auch gut fürs Budget.

So lassen sich etwa im EDI-Bereich notwendige Umstrukturierungen möglicherweise rascher als gedacht verwirklichen, wie etwa der Umstieg von Web-EDI auf eine integrierte Lösung oder die Abwicklung zusätzlicher Prozesse auf elektronischer Ebene. Je nach Umfang eines EDI-Projektes ist es laut Klaus Schaffer, EDI-Experte bei EDITEL, „wichtig, dieses auch im Kontext mit weiteren Digitalisierungsmöglichkeiten zu betrachten, wie z.B. digitaler Archivierung oder zusätzlicher Module im Warenwirtschaftssystem. Da liegen die Gesamtkosten dann in der Regel schon im förderwürdigen Bereich.“ Neben österreichweiten Förderungen gibt es auch noch unterschiedliche Landesförderungen, die aber aktuell weitgehend ausgeschöpft oder ausgelaufen sind. Ein Blick darauf zahlt sich aber dennoch aus, denn auch die Landesförderungen werden immer wieder neu aufgerollt.

Aktuelle Förderungen:

KMU DIGITAL – die Digitalisierungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Österreich.

WKO OÖ – Förderung im Bereich Digitalisierung

ecoplus – Fördermöglichkeiten zum Thema „Digitalisierung in Unternehmen“

FFG – Informations- und Kommunikationstechnologien

Symbolfoto copyright pixabay, nattanan23

Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser, um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können