+ 43/1/505 86 02 -0
TECH-SUPPORT -888
EDI-BERATUNG -850
TERMINVEREINBARUNG

Web-EDI-Portal für regionale SPAR-Lieferanten

Volle Obst und Gemüseregale im Supermarkt - Das Web-EDI-Portal von EDITEL verbessert die Prozessabläufe

Schnelle und effiziente EDI-Lösung

Eine speziell für die Bedürfnisse kleinerer Lieferanten entwickelte Web-EDI-Lösung sorgt in der Zusammenarbeit mit SPAR Österreich für weiter verbesserte Prozessabläufe.

Die stetig zunehmenden, hohen Anforderungen der KonsumentInnen bei Obst und Gemüse bedeuten für den Handel und de­ren Partner auf der Lieferantenseite eine große He­rausforderung. Obst und Gemüse soll zu jeder Zeit möglichst erntefrisch, in Top-Qualität und mit dem perfekten Reifegrad in ausreichender Menge ver­fügbar sein – und dies möglichst aus regionalem und nachhaltigem Anbau. Um diesen Wünschen gerecht werden zu können, müssen auch langjährig gut funktionierende, logistische Abläufe bis ins Detail analysiert und permanent weiter optimiert werden.

Kurze Wege brauchen einfache Prozesse

Regionalität und die damit einhergehende enge Zusammenarbeit mit lokalen Partnern besitzen bei SPAR schon immer einen hohen Stellenwert. Die zunehmend digitalen Abwicklungsformen bei vie­len Geschäftsprozessen bieten auch in der Kom­munikation mit regional tätigen Lieferanten viele neue Möglichkeiten und lösen damit gleichzeitig einige der bis dato existierenden Kommunikations­wege ab.

„Dafür wurde von unserem langjährigen EDI-Part­ner EDITEL und der IT-Gesellschaft der SPAR Österreich-Gruppe, SPAR ICS, im Jahr 2020 gemeinsam eine Lösung entwi­ckelt, die genau auf unsere Bedürfnisse abzielt“, so Michaela Eder, EDI-Koor­dinatorin bei SPAR Österreich. „Durch die Einführung eines solchen Systems gab es umfangreiche Möglichkeiten, um Wege zu verkürzen und die Kom­munikation mit unseren Lieferanten zu verbessern.“

Das neu eingerichtete Web-EDI-Portal, welches direkt an das Lieferantenportal der SPAR angebunden ist, ermöglicht einen vollautomatisierten Bestellprozess. Die Bestellung von SPAR geht als EDIFACT-Datensatz (ORDERS) über die Datendrehscheibe eXite® hinaus und kommt übersichtlich als Bestellung im Web-EDI-Portal des Lieferanten an. Hat dieser bestätigt, geht die Bestellbestätigung zurück an SPAR und landet dort als strukturierter Datensatz (ORDRSP) direkt im Waren­wirtschaftssystem.

Eine der zentralen Herausforderungen lag dabei in der Schaffung einer aktuel­len und zu den SPAR-Daten identischen Datengrundlage für die Artikel- und Kundenstammdaten als notwendige Basis für einen funktionierenden Elektronischen Datenaustausch.

Das Web-EDI-Portal als „Mini-Warenwirtschaft“

Hermann Hadner, EDI-Applikations­manager bei SPAR, bezeichnet diese Lösung gerne auch als „Mini-ERP-Sys­tem, in der die wesentlichen Kompo­nenten für einen EDI-unterstützten Kommunikationsprozess enthalten sind.“ Womit für ihn auch das Ziel er­reicht wurde, ein Zusatzservice für Lie­feranten zu schaffen, bei dem „out-of-the-box“ eine schnelle und effiziente EDI-Anbindung erreicht werden kann.

Der Austausch von Lieferscheinen und Rechnungen

Auf Basis der bisherigen Umsetzung wird im nächsten Schritt bereits der Aus­tausch von Lieferscheinen (DESADV) und Rechnungen (INVOIC) über das Web-EDI-Portal in Angriff genom­men. Damit kann aus Sicht von SPAR ein durchgehender Prozess ohne Medienbrüche und Fehlerquellen er­reicht werden, welche im Sinne des Konsumenten für alle Prozessteilneh­mer Vorteile und Verbesserungen bein­haltet. ­

Über SPAR Österreich

Die SPAR Österreich-Gruppe ist ein privates österreichisches Familienunternehmen, das 1954 in Kufstein (Tirol) gegründet wurde. Zuerst als Lebensmittelhändler in Österreich aktiv, wuchs das Unternehmen im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte zu einem mitteleuropäischen Handelskonzern heran und ist mittlerweile in den Branchen Lebensmittelhandel, Sportfach­handel und Shoppingcenter in Österreich und sieben weiteren Ländern äußerst erfolgreich tätig. SPAR betreibt insgesamt rund 3.250 Standorte und beschäftigt fast 90.000 Men­schen. Der Verkaufsumsatz brutto der SPAR Österreich-Gruppe belief sich 2020 auf 16,6 Mrd. Euro. In Österreich ist SPAR mit 1.580 Standorten im Lebensmittelhandel vertreten. Der Verkaufsumsatz brutto von SPAR in Österreich beläuft sich auf 8,32 Milliarden Euro.

Symbolfoto copyright SPAR, PG Studios
Grafik copyright EDITEL Austria GmbH
Logo copyright SPAR Österreich-Gruppe

Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser, um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können